Sehnsucht stillen und Urlaubsinspiration für den echten Norden sammeln

Kiel, 29. April 2020

Es gibt virtuell viel zu erleben in Schleswig-Holstein – vom digitalen Anbaden bis zu Live-Musik und Echtzeitspaziergängen. Auch wenn der Aufenthalt vor Ort zurzeit nicht möglich ist, liefert der echte Norden seinen Gästen zumindest ein digitales Urlaubserlebnis für zuhause.

Leuchtturm an der Ostsee umgeben von weiter Natur © Sven Meier, Güby
© Sven Meier, Güby

Wer würde momentan nicht am liebsten am Strand liegen, den Möwen lauschen, das Meer riechen und sich eine leichte Brise um die Nase wehen lassen? Auch wenn der Aufenthalt vor Ort zurzeit nicht möglich ist, liefert der echte Norden seinen Gästen zumindest ein digitales Urlaubserlebnis für zuhause. Live-Musik-Sessions, virtuelle Rundgänge, unterhaltsame Podcasts, interaktive Social-Media-Aktionen und vieles mehr. Die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TA.SH) hat nachfolgend eine Übersicht zusammengestellt.
 

Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein
Digitales Stöbermaterial und Mitmachaktionen

Seit Ende März wird die Webseite www.sh-tourismus.de/sh-zu-hause-erleben mit unterhaltsamen und informativen Inhalten ständig weiter gefüllt. Interessierte können sich zum Beispiel eindrucksvolle Kurzfilme über Natur, Kultur und Tierreich im echten Norden ansehen oder bei virtuellen Rundgängen selbst auf Erkundungstour gehen. Kreativität und Einsatz ist hingegen bei der Umsetzung der Basteltipps und Kochrezepte aus Schleswig-Holstein gefordert. Auf Facebook, Instagram und Twitter werden unter #DreamNowVisitLater und #meinSH interaktive Stories,  Gewinnspiele und Links zu interessanten Inhalten geteilt. So zum Bespiel auch zu den neuesten Blogbeiträgen auf www.blog.sh-tourismus.de. Weiteres Video-Material, darunter frisch gedrehte Echtzeit-Spaziergänge von Reiseblogger Christoph Karrasch, steht auf www.youtube.com/SchleswigHolsteinUrlaub zum Stöbern bereit.

Ostsee
#anbadenfürhelden – digitaler Sprung in die Badesaison 2020

Im Mai sollte es eigentlich losgehen: Mit dem traditionellen Anbaden wird in vielen Küstenorten an der Ostsee jedes Jahr aufs Neue die Badesaison eröffnet. Das sowohl bei Einheimischen als auch bei Gästen beliebte Spektakel soll auch in diesem Jahr, trotz Corona, stattfinden. Hierzu haben der Ostsee-Holstein-Tourismus e. V. und die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht eine Online-Aktion mit karitativer Komponente ins Leben gerufen, welche im Mai starten soll. Mitmachen können alle, die möchten. www.anbadenfürhelden.de

#CoronaRockdown: Lübeck rockt die heimischen Wohnzimmer
Musik genießen und Gutes tun! Am 1. Mai um 20.30 Uhr beginnt das virtuelle Benefizkonzert „CoronaRockdown“ per Livestream auf YouTube und Facebook sowie unter www.coronarockdown.de. Mit dabei sind hochklassige Lübecker Bands und Künstler wie Humming Bee, Aggregat, Lutopia Orchestra, Florian Künstler und Martin Kämpfer. Der Spendenerlös des Benefizkonzertes soll dem #Kulturhilfe SH-Fonds des Landeskulturverbands Schleswig-Holstein zu Gute kommen. Unter dem Motto „kultur@home“ bieten Museen, Theater, freie Künstler und viele weitere Kultureinrichtungen in Lübeck derzeit virtuelle Alternativen für zuhause: www.kulturtreibhaus.org/kultur-home/.

Wertschätzung und Weiterentwicklung in Grömitz
Niemand soll vergessen werden, auch nicht während der Corona-Krise. Daher hat Grömitz den lokalen Gastronomen, Hotels, Supermärkten und vielen Helfenden, wie zum Beispiel der Freiwilligen Feuerwehr oder den Rettungsstellen, eine eigene Website gewidmet. Unter www.groemitz.de/helden-der-corona-krise und über Social Media wird gezeigt, was die einzelnen „Corona-Held_innen“ zurzeit machen und wie man sie am besten unterstützen kann. Über Facebook hält der Urlaubsort seine Gäste darüber auf dem Laufenden, was sich aktuell in Grömitz tut. Denn die gästefreie Zeit wird hier zum Beispiel für Bauarbeiten an der Seebrücke und im Dünenpark sinnvoll genutzt. www.groemitz.de/

Auf virtueller Erkundungstour durch Kiel
Museen sind geschlossen, Stadtführungen dürfen nicht stattfinden. Aber auf das bunte Kieler Kulturangebot muss keineswegs verzichtet werden. Unter www.kiel-sailing-city.de/veranstaltungen/kalender/virtuelle-veranstaltungen.html gibt es viele virtuelle Veranstaltungen zu entdecken. Darunter zum Beispiel ein Besuch im Schifffahrtsmuseum oder ein Rundgang durch die Stadt, beides natürlich in digitaler Version. Wer Produkte aus Kiel kaufen und so den lokalen Einzelhandel unterstützen möchte, findet auf der Webseite www.kiel-hilft-kiel.de über 300 Geschäfte, die einen Lieferservice oder Ähnliches anbieten.

Neue „Schleichwege“ am Ostseefjord Schlei
Um den Gästeverkehr in Zeiten von Corona noch mehr zu entzerren, prüft die Ostseefjord Schlei GmbH (OfS) derzeit ein System von „Schleichwegen“ abseits des bestehenden Radwegenetzes. Hier kann es zwar ab und zu etwas holprig werden, dafür wird man aber mit traumhaften Ausblicken inmitten der einzigartigen Naturlandschaft belohnt. Das Team der OfS erarbeitet aktuell konkrete Routen, die ab Mai in digitaler Form auf der Navigations-App „komoot“ eingestellt werden sollen. www.ostseefjordschlei.de/

Die Flensburger Förde aus der Ferne entdecken
In zwei neuen Kampagnenvideos wird gezeigt, weshalb Familienurlaub an der Flensburger Förde eine gute Idee ist und was die Region an Natur und Kultur zu bieten hat: www.youtube.com/watch?v=3y9UnMGabv8; www.youtube.com/watch?v=ewhZu2N_H3Q. Live verfolgen kann man das Geschehen vor Ort außerdem per Webcam unter: www.flensburger-foerde.de/service/webcam/ und www.foto-webcam.eu/webcam/flensburg/.

Nordsee
Nordsee-Feeling für zuhause mit virtuellen Wattführungen und Rezept-Tipps

Wer sich ein Stück Nordseeküste ins eigene Wohnzimmer holen möchte, findet hierzu eine ganze Reihe virtueller Angebote unter www.nordseetourismus.de/zuhause-erleben. 360°-Videos, zum Beispiel von Dithmarscher „Lieblingsplätzen“, Rezept-Tipps und virtuelle Strandspaziergänge sorgen für Urlaubsstimmung. Und sogar das Watt kann von zuhause aus erkundet werden: In einer virtuellen Wattführungsreihe nimmt Jan Krüger sein Publikum mit auf Entdeckungstour. www.echt-dithmarschen.de/typisch-dithmarschen/videos/; www.nordseetourismus.de/virtuelle-wattenmeererlebnisse

Büsum – gute Nachrichten per Live-Ticker
Er soll die Sehnsucht stillen und Gäste zum Schmunzeln bringen: Der Büsum-Ticker, welcher seit Corona zum „Mutmacher-Ticker“ umfunktioniert wurde. Ab sofort führen „De 7 Hoffs“, was aus dem Plattdeutschen übersetzt so viel wie „die sieben Hoffenden“ bedeutet, durch die Woche. Anmelden kann man sich für die regelmäßigen Büsum-News über den Messenger-Dienst Telegram unter www.buesum.de/mutmacherticker. Die Webseite www.buesum.de/watmuttdatmutt hält außerdem verschiedene Inhalte wie 360°-Videos, Audio-Stories und Rezepte für zuhause bereit.

#FriedrichstadtMachtMut
Auf Facebook sammelte Friedrichstadt bereits zu Beginn der Corona-Krise schöne Ideen und Erinnerungen von Gästen und Einheimischen unter dem Hashtag #FriedrichstadtMachtMut, woraus der „Baum der Hoffnung“ und ein Film entstanden sind. Aktuell läuft – ebenfalls auf Facebook – die Aktion „Moin Lieblingsmensch“. 50 Facebook-Fans dürfen dem Tourismusverein Friedrichstadt diese Woche in einer Privatnachricht Name und Adresse ihres Lieblingsmenschen verraten, woraufhin der Person eine Postkarte mit persönlichen Grüßen zugesandt wird. Für Anfang/Mitte Mai ist die Veröffentlichung einer „Liebeserklärung“ für Friedrichstadt geplant. Poetry Slammerin Mona Harry wird das von ihr verfasste Gedicht gemeinsam mit Händler_innen und Aktiven aus dem Ort in einem Film vortragen. https://de-de.facebook.com/pg/friedrichstadt.tourismus/posts/

Akustische Deichmomente auf der Halbinsel Eiderstedt
Hier gibt es etwas auf die Ohren: Der Podcast „Deichmomente“ nimmt seine Zuhörer mit an die Nordseeküste. „Alles rund ums Schaf“ und „Auf der Suche nach Bernstein“ sind nur zwei der mittlerweile acht spannenden Folgen, die seit Oktober 2019 im Rahmen der Podcast-Reihe veröffentlicht wurden. Über ihre Social-Media-Kanäle berichtet die Tourismuszentrale St. Peter-Ording regelmäßig, was zurzeit vor Ort passiert. Genutzt wird die gästefreie Zeit zum Beispiel für Renovierungsarbeiten an der Erlebnis-Promenade und der Seebrücke. https://deichmomente-spo.podigee.io/; https://de-de.facebook.com/stpeterording/

Wenn das Museum zur Bühne wird – Live-Sessions im Nissenhaus in Husum
Das Nordfriesland Museum Nissenhaus in Husum ist zwar geschlossen, aber für Musiker_innen wird hier eine Ausnahme gemacht. Denn ausgewählte Künstler_innen aus Husum dürfen – ganz intim und persönlich – in den Ausstellungsräumen des Museums spielen. Die Live-Sessions werden jeden Dienstag auf www.facebook.com/Nissenhaus/ veröffentlicht. Verschiedene Ausstellungstücke aus dem Nissenhaus und anderen Museen in Schleswig-Holstein können online unter www.museen-sh.de/ bewundert werden.

Virtuelle Vielfalt für Sylt-Liebhaber
Egal ob „Home Workout“, „Insel-Genuss“ oder „Musik für die Seele“ – auf www.sylt.de ist für jeden Bedarf das passende, virtuelle Angebot dabei. Sportliche Inspiration, Sylter Rezepte und Streaming-Playlists von Sylter DJs bringen das Insel-Gefühl nach Hause. „Sylt Multimedial“ birgt zusätzlich eine bunte Mischung spannender Bücher, skurriler Filme, schöner Reisegeschichten und Dokumentationen, natürlich alle mit Bezug zur Nordseeinsel.

Amrum – Lichtblicke von der Insel
Um die Fangemeinde auf Insel-Streifzug mitzunehmen, fängt Amrums Onlinezeitung regelmäßig die schönsten „Lichtblicke in Corona-Zeiten“ ein. Veröffentlicht werden die Kurzfilme auf www.amrum-news.de. Mit Zutaten vom regionalen Feinheimisch-Netzwerk und friesischer „Da machen wir jetzt das Beste draus“-Mentalität kocht Küchenchef Gunnar Hesse vom 4-Sterne-Hotel „Seeblick“ live auf YouTube. DJ Cheesebeat liefert, live aus den Dünen oder der Strandkorbhalle, Elektro-Klänge zum Sonnenuntergang. www.youtube.com/channel/UCoeq1MX9GHCkB-5QvGEMl9w; www.facebook.com/Cheesebeat/

Föhr hält digital die Stellung
Einfach mal nach Föhr träumen – das geht mit virtuellen Rundgängen. Ob durch die Innenstadt von Wyk, das malerische Inseldorf Nieblum oder direkt am Strand. Auf www.foehr.de/rundgang stehen alle bisherigen Videos zur Verfügung, neue Videos werden auf Facebook geteilt. Unter dem Hashtag #wirfreuenunsaufeuch bzw. #föhrfreutsichaufeuch hat Bjørn Wenner von FÖHRFILM einen Film über Einzelhändler und Unternehmen auf Föhr veröffentlicht. www.facebook.com/InselFoehr; www.youtube.com/watch?v=oiasYZ4GW9E

Krabbenstullen-Rezept von den Halligen
Die Deutsche Welle hat im Rahmen ihrer Serie „Lecker Deutschland“, in der regionstypische Rezepte vorgestellt werden, auch ein Video über Halligbrot veröffentlicht. Darin wird Schritt für Schritt gezeigt, was auf der norddeutschen Krabben-Stulle nicht fehlen darf. Na dann, guten Appetit oder „Mohltied!“, wie man im echten Norden sagt. www.nordseetourismus.de/halligen; www.dw.com/de/lecker-deutschland-halligbrot/a-53115836

Binnenland
Eine Traumreise durch die Region

Einmal quer durch das schleswig-holsteinische Binnenland ziehen, ohne einen Fuß vor die Tür zu setzen? Kein Problem! Unter dem Motto „Binn‘ auf Traumreise“ wird auf www.binnenland.sh/fuer-urlauber/digitale-urlaubserlebnisse-binnenland-schleswig-holstein eine abwechslungsreiche Video-Reise durch die Region geboten. Virtuelle Führungen, Rundgänge und Ausstellungen gibt es hier zur Genüge: Die neue Ausstellung "Reflexion der Elblandschaft" von Rudi Arendt im Elbmarschenhaus, ein virtueller Rundgang durch die Drostei oder die Waldpädagogik-Videos des Erlebniswalds Trappenkamp sind nur ein kleiner Ausschnitt der digitalen Vielfalt.  Ganz nach dem Motto „regional, lokal für den Einzelhandel in Itzehoe“ wird über die „Itzebox“ alles für die gute Stube direkt nach Hause geliefert. https://elbmarschenhaus.de/startseite/das-haus/elbmarschenhaus/sonderausstellung-2/; www.drostei.de/die-drostei/1309/rundgang; www.erlebniswald-trappenkamp.de/; www.itzebox.de/

Plön hilft Plön – und zwar digital
Zur Unterstützung der inhabergeführten Geschäfte, Handwerksbetriebe und Unternehmen in Plön wurde die Aktion "Plön hilft Plön“ ins Leben gerufen. Die Betriebe können sich dort kostenfrei registrieren und ihre (Liefer-)Angebote präsentieren. Das Museum des Kreises Plön bietet aktuell virtuelle Führungen und die Vorstellung einzelner Kunstwerke über seinen Facebook-Kanal an. www.ploen-hilft-ploen.de/lokal-kaufen.html; www.facebook.com/KreismuseumPloen

Eutin unterstützt seine lokalen Unternehmen
Auch Eutin hat sich etwas einfallen lassen, um seinen Unternehmen durch die Corona-Zeit zu helfen. Unter www.eutinhilft.de/ sind unter anderem ein virtueller Marktplatz und verschiedene Angebote von Nachbarschaftsdiensten zu finden. Eine weitere Stütze für den lokalen Einzelhandel stellt der „Eutin-Gutschein“ dar. Dieser kann in über 40 Unternehmen in Eutin und Umgebung eingelöst werden. www.eutin-gutschein.de/

Herzogtum Lauenburg
Ein Herz für regionale Betriebe

Unter www.herzogtum-lauenburg.de/ein-herz-fuer-unsere-betriebe wird gezeigt, welche regionalen Angebote im Herzogtum Lauenburg trotz der aktuellen Corona-Einschränkungen bestehen. Ob Verkaufsstellen für frischen, lauenburgischen Spargel, gastronomische Außerhausverkäufe, Kino „on demand“ oder Gutscheine für Kanutouren, Kletterparks und regionale Aktionen wie z.B. den „Lauenburg’schen Teller“ – gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg mbH  hat die Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH eine umfangreiche Übersicht zusammengestellt.

Mölln – Till Eulenspiegel im Audio-Format
Die besten Geschichten Till Eulenspiegels gibt es nun auch als Podcast. In etwa dreiminütigen Episoden werden lustige und spannende Erlebnisse aus dem Leben Eulenspiegels vorgelesen. Durch die Ich-Perspektive wird das Publikum direkt in die Welt des Schalks mitgenommen. https://blog.moelln-tourismus.de/podcast/

Virtuell zu Besuch in den Jungendherbergen zwischen den Meeren
Unter dem Hashtag #virtuellaufDJHTour nehmen die Jugendherbergen im echten Norden ihre Gäste mit auf eine kleine digitale Reise. Die einzelnen Standorte stellen sich und ihre jeweilige Umgebung vor und bieten unter anderem DIY-Tipps für zuhause an. Großer Beliebtheit erfreut sich auch der „Crew-Tag“, bei dem die Herbergsleiter_innen anhand eines Mini-Interviews und eines Fotos vorgestellt werden. So zum Beispiel Johannes Bethcke von der Jugendherberge Fehmarn: www.facebook.com/Jugendherbergen.Nordsee.Ostsee/posts/2941498042599656.

Schleswig-Holstein Musik Festival mal anders
Seit der Absage aufgrund der Corona-Auflagen, steht das Schleswig-Holstein Musik Festival in diesem Jahr unter dem Motto „Sommer der Möglichkeiten“. Geplant ist, ausgewählte Konzerte in verschiedenen Formaten, wie zum Beispiel TV, Radio und Internet, zu präsentieren. Eines der Konzerte aus dem letzten Jahr gibt es bereits unter https://youtu.be/w8phmh62b0g als 360°-Mitschnitt zu sehen. www.shmf.de/

Diese Pressemitteilung steht Ihnen als Download zur Verfügung.

Pressekontakt:
Manuela Schütze, Pressesprecherin
Tel. +49 (0) 431 600 58 70
Pressestelle Tel. +49 (0) 431 600 58 74
Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH, Wall 55, 24103 Kiel,
E-Mail: presse@sht.de
www.sh-business.de
www.twitter.com/Landesmarketing