Besinnlichkeit für alle Sinne - Wellness in der Vorweihnachtszeit

Kiel, 21. November 2019

Vor dem Weihnachtstrubel und dem Jahresendspurt noch einmal mit allen Sinnen genießen und die Seele baumeln lassen. Die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TA.SH) hat die besten Adressen für Wellnessfreunde parat.

Frau entspannt auf der Liege und lässt sich massieren. © Oliver Franke
© Oliver Franke

Erst an den Strand, dann in die warme Sauna, nach einem stürmischen Spaziergang einen heißen Tee trinken oder im Wellnessbereich von einer gemütlichen Liege auf das aufgewühlte Meer schauen – in der Vorweihnachtszeit lässt sich der Akku zwischen Nord- und Ostsee besonders gut aufladen. Vor dem Weihnachtstrubel und dem Jahresendspurt noch einmal mit allen Sinnen genießen, egal ob Drinnen oder Draußen. Die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TA.SH) hat die besten Adressen dafür parat.

Nordsee
St. Peter-Ording: Beautyprogramm im Bademantel
Den Alltag einfach mal vergessen und stattdessen im Bademantel die Wellness- und Beautyangebote in der Dünen-Therme St. Peter-Ording genießen – herrlich! Heiß in der Blockhaussauna, mit Aussicht in der Pfahlbausauna oder wohltuend in der Birkensauna. Im Winterhalbjahr bietet das Gesundheits- und Wellness-Zentrum verschiedene Wohlfühl-Angebote zum Ausprobieren an, zum Beispiel mit pflegendem Sanddorn, reichhaltigem Traubenkern-, Mandel- und Pflaumenkernöl sowie Kakao. www.st-peter-ording.de/duenentherme/wellness-beauty/wellness


Husum: Spa mit Weitblick
Wellness im Leuchtturm? So etwas gibt es wohl nur an der Nordsee. Genauer gesagt im Lundenbergsand Nordsee Hideaway & Spa in Simonsberg bei Husum. Dort genießen wellnesshungrige Gemüter im vollverglasten Turmzimmer und beim Nordseelufttanken auf der 360-Grad-Aussichtsplattform den Ausblick über das flache Land und die Küste. Außerdem bietet das Wellness-Hotel Kräutersauna, Schlickdampfbad, Außenpool und vieles mehr. Einen weiten Blick über Husum haben auch die Gäste des Thomas-Hotels, wenn sie die Zimmer der Kategorie „Horizon Room“ buchen. Abschalten mit Weitblick - und dann zum Yoga in den verglasten Anbau, wo Paare unter anderem Personal Yoga Coaching buchen können. Und noch ein drittes Haus in Husum bietet Wellness pur: das Alte Gymnasium. Die ehemalige Turnhalle gehört zum Fünf-Sterne-Haus und ist heute ein zweistöckiger Fitness- und Badebereich mit neuer Salzgrotte und Ayurveda-Anwendungen. www.hotel-lundenbergsand.de; www.thomas-hotel.de; geniesserhotel-altes-gymnasium.de


Amrum: Slow Food und Außensauna
Das Festland liegt 22 Kilometer entfernt und schon die zweistündige Anreise mit der Fähre eignet sich zum Abschalten. Auf Amrum wartet viel Natur und wenig Tamtam. Höchste Wellnessklasse ist dann die tiefe, freistehende Kupferbadewanne im Amrum Spa, die allein, zu zweit und mit Massagen gebucht werden kann. Ein weiteres Spa der Insel ist Teil des „Seeblick“-Hotels in Norddorf: Zum Angebot gehören Nebelbad, Nackendusche, Wärmebank, Außensauna und Energie-Massagen. Chef Gunnar Hesse setzt sich für Wellness auch beim Essen ein. Seine Slow-Food-Genussküche ist Teil des „Feinheimisch“-Netzwerks in Schleswig-Holstein. Hierfür geht der Chef oft ins Watt und sammelt salziges Trendgemüse wie Queller. www.amrumspa.de; www.seeblicker.de/entspannung


Sylt: Salz auf der Haut
Eine erfrischende Meeresbrise und Salz auf der Haut - das sind nur einige der Zutaten, aus denen sich das Reizklima der Insel zusammensetzt. Thalasso-Anwendungen und Heilschlick ergänzen die Heilkräfte. Im Syltness Center in Westerland entspannen Gäste im Meerwassersprudelbad, genießen eine Algenbehandlung oder eine Schlickpackung.
Der Besuch einer der vier Strandsaunen längsseits der Westküste ist ein Wechselbad der Gefühle zwischen Hitzewallung und Gänsehaut. Erst im Angesicht schäumender Wellen schwitzen, danach ein Tauchbad in den erfrischenden Fluten der Nordsee nehmen und dazu die gesunde salzhaltige Luft auf der Haut – das ist Wellness auf friesische Art! www.syltnesscenter.de; www.sylt.de/entdecken/gesundheit-wellness/strandsauna


Föhr: Fit und schön für den Winter
Wenn es draußen kalt ist und der Wind ordentlich pfeift, sind das ideale Bedingungen, um Körper und Geist zu verwöhnen. Zum Beispiel im Aquaföhr in Wyk auf Föhr bei Wohlfühlmassagen wie der hawaiianischen Tempelmassage Lomi Lomi Nui. Thalasso-Angebote wie Algen- oder Ölpackungen machen fit und schön für den Winter. www.nordseetourismus.de/gesundheit/wyk-auf-foehr/a-aqua-foehr; www.foehr.de/gesundheit-wellness


Ostsee und Holsteinische Schweiz
Lübecker Bucht: Lamatrekking und Meersalz-Peeling

„Komm zu Dir“ heißt eine Kampagne an der Lübecker Bucht. Angesprochen sind alle, die auf der Suche nach Entspannung und Erholung sind. Schon mal mit einem Lama am Strand gewandert? Einen Yogakurs am Meer mitgemacht? Oder wie wäre es mit einem Verwöhn-Aufenthalt im „Sparadise“ im Arborea Resort mit Meersalz-Peeling, Algen-Packung, oder schwerelos in der Softpack-Liege? Oder einfach nur den Ausblick auf Wellen, Marina und Meer von der Panoramasauna aus genießen. www.luebecker-bucht-ostsee.de/wellness


Grömitz: Achtsamkeitstage mit Ostseeblick
Eine Kombination aus Meditation, Spaziergängen, Kreativprogramm und der chinesischen Körperlehre BUQI – die übrigens hilft, Energie freizusetzen - machen einen Kurzurlaub in Grömitz zu einem Erlebnis mit ganz neuen Eindrücken. Zu den Grömitzer Achtsamkeitstagen vom 8. bis 11. Dezember gehören außerdem ein Besuch der duftenden Weihnacht mit japanischer Keramik im Haus der Natur und eine Fahrt zum Kloster Cismar. www.groemitz.de/achtsamkeitstage


Travemünde: Glück suchen und finden
Gleich 13 Tipps zum Glücklichsein verrät Travemünde-Tourismus. Muscheln am Brodtener Steilufer zu suchen oder in der Alten Vogtei Tee zu trinken gehören genauso dazu wie ein Kurzurlaub zum günstigen Glückspreis im maritim Strandhotel, in der „Villa Wellenrausch“, im „Lieblingsplatz – meine Strandperle“ oder anderen teilnehmenden Hotels. www.travemuende-tourismus.de/gastgeber/unterkuenfte/gluecksmomente


Fehmarn: Privat-Sauna im Hotelzimmer
Die FehMare Wellnesswelt sorgt bei allen Besuchern mit Panorama-Sauna, Ruhezonen und Barfuß-Pfad für das richtige Wohlgefühl. Zu den weiteren Anlaufstellen in Sachen Wellness auf der Insel gehört das Hotel Burgklause mit seinem neuen Wellnessbereich. Das Avalon Hotel Bellevue im Westen Fehmarns hält einen auf 29°C temperierten Pool mit beleuchtetem „Sternenhimmel“ an der Decke und Massagedüsen exklusiv für seine Gäste vor. Und im Strandhotel Bene am Südstrand in Burgtiefe freuen sich Gäste über Wellness-Zimmer mit eigener Sauna. www.fehmare.de; www.fehmarn.de/de/fehmarn/erholung_und_wellness


Malente:  Durchatmen in der Salzgrotte
Wechselnde Lichtstimmungen, Entspannungsmusik und die Heilkraft von mehreren Tonnen Salz - ein Aufenthalt in der Salzgrotte in Malente ist genauso heilsam wie ein ganzer Tag am Meer. Dazu noch eine kanadische NunaVut-Massage und schon stellt sich das Glücksgefühl ganz von selbst ein. www.malente-tourismus.de/erholung/wellness/salzgrotte-malente


Binnenland
Kiel: Entspannung auf nordische Art

Den Wald vor der Tür, die Wellnessanwendungen im Haus. Das ist nicht die schlechteste Verbindung, um neue Energie zu tanken. Das Hotel Birke in Kiel verwendet im Spa fast ausschließlich regionale Produkte von Meer und Land. Nach dem Besuch der finnischen Sauna, im Tepidarium oder im Soledampfbad geht es regional weiter, denn die Menüs im Hotelrestaurant werden aus vorwiegend heimischen Produkten zubereitet. www.hotel-birke.de/wellnesshotel-kiel


Diese Pressemitteilung steht Ihnen als Download zur Verfügung.

Pressekontakt:
Manuela Schütze, Pressesprecherin
Tel. +49 (0) 431 600 58 70
Pressestelle Tel. +49 (0) 431 600 58 74
Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH, Wall 55, 24103 Kiel,
E-Mail: presse@sht.de
www.sh-business.de
www.twitter.com/Landesmarketing