Die Buchungslage im Herbst/Herbstferien 2021 in Schleswig-Holstein

Kiel, 16. September 2021

Die Buchungslage für die Herbstferien in Schleswig-Holstein ist vielerorts gut, die Reiselust der Deutschen groß - trotz pandemiebedingter Einschränkungen und Unsicherheiten.

Die Natur spiegelt sich auf der Wasseroberfläche des Plöner Sees. © sh-tourismus.de
© sh-tourismus.de

Die Buchungslage für die Herbstferien in Schleswig-Holstein zeigt: Die Reiselust der Menschen ist groß, trotz Einschränkungen und Unsicherheiten bedingt durch die Corona-Krise. Viele Gäste buchen mittlerweile jedoch kurzfristiger und nehmen in Kauf, nicht mehr ihre Wunsch-Unterkunft zu bekommen. In den Städten ist die Nachfrage grundsätzlich etwas verhaltener.

Zu den Regionen im Einzelnen:

NORDSEE
St. Peter-Ording
Die Auslastung in den Herbstferien liegt aktuell noch etwas hinter dem Vorjahresniveau. Die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording rechnet in Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung im Zusammenhang mit Corona und der Wetterlage aber mit einer ähnlich guten Auslastung wie im Vorjahr. Der Winter ist ausgenommen vom Jahreswechsel aktuell eher verhalten gebucht. Da für den Winter aber grundsätzlich kurzfristig bzw. spontan gebucht wird, ist von einer mit 2020 vergleichbar guten Frequentierung zu rechnen.

Amrum
Amrum meldet für den Herbst eine ungefähre Auslastung von zeitweise 30 bis 70 Prozent (70 Prozent in den Herbstferien). Auch für den Jahreswechsel zeichnet sich eine erfreuliche Buchungslage ab.

Föhr
Für Herbst und Winter erwarten Betriebe auf Föhr durchschnittlich etwa 50 Prozent Auslastung, wobei rund ein Drittel der Betriebe eine Auslastung von mehr als 60 Prozent angibt. Mitte November bis Mitte Dezember ist die Belegung bislang noch sehr schwach: Fast 90 Prozent der Betriebe haben weniger als 20 Prozent Auslastung. Viele Betriebe sind dann aber selbst im Urlaub, bzw. vermieten in den Wintermonaten ohnehin nicht. Ab Mitte Dezember bis Anfang Januar geht es dann wieder bergauf: Im Durschnitt liegt die Auslastung bei circa 55 Prozent. Ein Viertel der Betriebe ist in diesem Zeitraum ausgebucht und weitere 16 Prozent sind schon über 80 Prozent ausgelastet.

Sylt
Die beliebte Nordseeinsel verzeichnet eine gute Auslastung und starke Buchungsnachfrage bis in den Oktober hinein.

Büsum
Im September und Oktober meldet Büsum zum jetzigen Zeitpunkt zum Teil deutlich mehr Vorbuchungen als im Vorjahr. Die Belegungsquote ist jetzt schon erfreulich hoch und wird sicherlich noch durch kurzfristige Buchungen steigen. Weihnachten und Silvester ist die Belegung noch ein bisschen verhaltener.

Pellworm
Täglich gehen Buchungsanfragen bis zum Ende der Herbstferien ein. Für Weihnachten und Silvester sowie Biike werden die freien Kapazitäten bereits knapp. Neue Gästegruppen sind aktuell nicht zu verzeichnen. Die „untypischen“ Pellworm Urlauber, die im letzten Jahr erstmals kamen, sind im zweiten Corona-Jahr ausgeblieben.

Husum
Die Buchungslage für Herbst und Winter ist äußerst erfreulich: Die Zahlen liegen deutlich über denen des Vorjahres und gehen sogar in Richtung der „Vor-Corona-Jahre“.

Nordfriesland
Für den Herbst und den Winter gibt es noch genügend freie Kapazitäten. Unterkünfte können über die Tourist-Informationen in Bredstedt, Dagebüll, Klanxbüll, Leck und Niebüll sowie über www.nordfrieslandtourismus.de gebucht werden.

OSTSEE
Fehmarn
Der Tourismus-Service Fehmarn meldet eine vermehrte Nachfrage bzw. Buchungen für September und Oktober. Zahlen oder Einschätzungen für den Winter liegen bislang nicht vor. Noch immer ist es so, dass viele Gäste aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Entwicklung nicht mehr so weit im Voraus buchen, wie sie es vorher in den meisten Fällen gemacht haben.

Timmendorfer Strand
Ab Ende September gibt es in Timmendorfer Strand wieder Buchungslücken. Dasselbe gilt für Ende Oktober nach den Herbstferien. Generell sind mehr Vorbuchungen für September und Oktober zu verzeichnen als noch im Jahr 2020.

Grömitz
Die gute Buchungslage der letzten drei Monate in Grömitz setzt sich auch für die Herbstferien fort. Allerdings ist deutlich spürbar, dass die meisten Gäste aktuell maximal zwei bis vier Wochen vor Anreise buchen. Aus diesem Grund ist die Buchungslage ab Ende Oktober noch verhalten, es laufen aber zahlreiche Anfragen auf – das Interesse an einem Urlaub an der Ostseeküste in Grömitz ist hoch. Einige Hotels und Pensionen im Ort berichten, dass diese zum Teil schon bis in den November hinein ausgebucht bzw. sehr gut gebucht sind.

Eckernförde
Die Buchungslage ist gut. Die Coronakrise sorgt weiterhin dafür, dass die deutschen Urlaubsgäste im eigenen Land und vor allem in Schleswig-Holstein Urlaub machen. Seit dem Start der Modellregionen sind besonders viele Gäste, die eigentlich ursprünglich in einer anderen Destination Urlaub machen wollten, in Schleswig-Holstein gelandet. Viele der neu nach Schleswig-Holstein Reisenden waren positiv überrascht und haben weitere Besuche angekündigt. Zudem ist ein verändertes Buchungsverhalten festzustellen. Die Gäste buchen länger als zuvor. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer ist von 3,3 Tagen auf 4,4 gestiegen. Das liegt auch daran, dass es aktuell kaum Messen, Tagungen usw. gibt.

Lübeck/Travemünde
Momentan gehen zahlreiche, eher kurzfristige Buchungen für die Herbstferien ein. Die kommenden drei Wochen sind in Lübeck bereits gut gebucht, auch die Buchungen ab dem 06. Oktober 2021 ziehen langsam an. Während der Herbstferien sind aber noch freie Ferienwohnungen in Lübeck verfügbar. Gäste müssen sich jedoch darauf einstellen, dass sich ihre Wünsche unter Umständen nicht mehr vollständig berücksichtigen lassen. Bei Hotelzimmern ist die Auswahl noch größer.
Die Buchungsanfragen für die Übernachtungen in Lübeck während des Weihnachtsmarktes ziehen derzeit spürbar an. Die Adventswochenenden sind besonders beliebt, insbesondere (traditionell) der 2. Advent. Das Interesse der Gäste gilt hauptsächlich Hotels, weniger Ferienwohnungen. Den Großteil der Übernachtungen generieren wie in den Vorjahren deutsche Gäste. Anfragen aus dem Ausland, etwa aus Skandinavien, sind derzeit noch eher verhalten. Es sind in jedem Fall noch freie Kapazitäten in allen Kategorien verfügbar. Die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH rechnet in den kommenden Wochen mit einem verstärkten Buchungsaufkommen und eher kurzfristigen Anfragen.
Travemünde ist im September, Oktober sowie in den Herbstferien ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Das Buchungsverhalten entwickelt sich allerdings weiterhin eher kurzfristig und spontan. Für die Zeit ab 23.12. um die Weihnachtsfeiertage und Silvester herum ist (traditionell) bereits jetzt schon ein großes Buchungsinteresse zu verzeichnen.

Flensburg
Für den Herbst und Winter ist das Buchungsverhalten noch etwas zurückhaltend.

ZWISCHEN DEN KÜSTEN
Herzogtum Lauenburg
Die Prognosen für Herbst und Winter sind noch etwas verhalten, sowohl für Ratzeburg als auch für Lauenburg. Die Gäste sind wegen Corona verunsichert. Daher gibt es momentan aber noch viele Möglichkeiten für einen wunderschönen Herbsturlaub an der Elbe.

Schlei
Bis Anfang Oktober (besonders natürlich in den Herbstferien) ist die Buchungslage sehr gut, in der Zeit danach gibt es rund um die Schlei aber auf jeden Fall noch freie Unterkünfte.

Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland
Auch in der zweiten Septemberhälfte sind die Unterkünfte im Grünen Binnenland noch sehr gut gebucht. Die Nachfrage für den Herbst ist groß. Alle Preiskategorien sind gut gebucht, auch die höherpreisige Kategorie. Die Auslastung der Unterkünfte zu Weihnachten und Silvester steigt stetig. Das war allerdings auch schon in der Zeit vor Corona der Fall.

Holsteinische Schweiz
Die Buchungslage für Herbst und Winter für Malente ist aktuell noch verhalten, aber die Nachfrage ist größer als 2020. Für Plön, Bosau sowie die Region rund um den Großen Plöner See ist die Buchungslage bis einschließlich der Herbstferien gut, danach noch verhalten auf Vorjahresniveau. Eutin meldet aktuell für Herbst und Winter noch keine Anfragen.

Binnenland Tourismus
Kreis Segeberg

Zum Herbst und Winter hin sind noch Unterkünfte frei. In diesem Zeitraum ist die Buchungslage noch verhalten. Das liegt mitunter daran, dass die Gäste immer spontaner Urlaub buchen.

Holstein Tourismus
In den Regionen entlang der Elbe sind die Unterkünfte bis Ende September sehr gut gebucht. Besonders die komfortableren Unterkünfte haben kaum noch Kapazitäten frei. Diese Unterkünfte sind zum Teil auch schon bis Ende Oktober vollständig ausgebucht.
Weiter in Richtung Binnenland sind grundsätzlich noch mehr freie Kapazitäten im September und Oktober vorhanden. Aber auch hier sind schon einige Unterkünfte komplett belegt. Buchungen für die Wintermonate sind bisher kaum erfolgt.

Mittelholstein Tourismus
Die Buchungslage für Herbst und Winter (September bis Dezember) liegt momentan bei 61 Prozent im Vergleich zu 2019 und 43 Prozent im Vergleich zu 2020.

Neumünster
Die Buchungslage für den Herbst ist noch sehr verhalten.


Diese Pressemitteilung steht Ihnen zum Download zur Verfügung.

Pressekontakt:
Manuela Schütze, Pressesprecherin
Tel. +49 (0) 431 600 58 70
Pressestelle Tel. +49 (0) 431 600 58 74
Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH, Wall 55, 24103 Kiel,
E-Mail: presse@sht.de
www.sh-business.de
www.twitter.com/Landesmarketing