Copyright: Getty Images

Warenkorb

Es befinden sich 0 Maßnahmen im Warenkorb

Buchen Sie bequem und einfach Ihre Marketingmaßnahmen über unseren Marketing-Shop!:

Marketing-Shop

Gesetzte Filter:

Es sind keine Filter gesetzt

Gesuchte Maßnahme:
Wer sind Sie?




Wo möchten Sie werben?








Zielgruppen und Themen









> Maßnahmen anzeigen

Nachhaltigkeit in der Gastronomie und Hotellerie

Regionalität verbindet, TASH/I.Wandmacher
Bildbeschreibung: Regionalität verbindet
© TASH/I.Wandmacher


Dies ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH, dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Schleswig-Holstein e.V. und den Ringhotels e.V. zur Stärkung des Nachhaltigkeitsbewusstseins in der Branche und dessen Umsetzung in der Gastronomie und Hotellerie in Schleswig-Holstein. Hierbei steht die Entwicklung von praktischen Lösungsansätzen mit den Gastronomen und Hoteliers vor Ort im Fokus.

Das Projekt wird gefördert durch die Europäische Union, Europäischer Fond für regionale Entwicklung (EFRE), den Bund und das Land Schleswig-Holstein. 
 

Ziel

Entwicklung von nachhaltigen Konzepten in den Bereichen „Ökonomie“, „Ökologie“ und „Soziales“ mit gastronomischen Betrieben sowie Hotels in Schleswig-Holstein.

Was passiert in diesem Projekt?

Das Projekt gliedert sich in drei Bereiche:

1. Zertifizierte Unternehmensberater(innen) im Bereich „Nachhaltigkeit"

2. Handlungsempfehlungen der Hotelfachschule Lübeck

3. Seminare im Bereich „Nachhaltigkeit“

1. Zertifizierte Unternehmensberater(innen) im Bereich "Nachhaltigkeit"

Im ersten Bereich erhalten interessierte Hotel- und Gastronomiebetriebe eine, an ihre speziellen Bedürfnisse angepasste Beratung über Nachhaltigkeitsaspekte in ihrem Unternehmen. Mit Hilfe eines dafür entwickelten Fragebogens und auf Basis eines anschließenden Gespräches können die potentiellen Entwicklungsbereiche genau eingegrenzt werden. Daraufhin vermittelt die RQP – RegionaleQualitätsPartnerschaft bei Interesse zertifizierte Unternehmensberater(innen) und unterstützt bei der Einwerbung von Beratungskostenzuschüssen. Hierbei wird der Betrieb, neben der Beratung, von der Auswahl der Förderprogramme bis hin zu der Antragstellung durchgängig betreut.

Sie möchten sich in den Bereichen „Ökonomie“, „Ökologie“ oder „Soziales“ kompetent beraten lassen? Dann können Sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen. 

2. Handlungsempfehlungen der Hotelfachschule Lübeck

Bereich zwei umfasst die Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern der Hotelfachschule Lübeck, die während ihres laufenden Schuljahres 2013/14 erste Maßnahmen für die Hotellerie und Gastronomie erarbeiten haben und die Vorteile eines nachhaltig ausgerichteten Betriebes aufzeigen. Hierfür haben sich vier Partner aus der Gastronomie und Hotellerie bereit erklärt eine umfassende Analyse ihres Unternehmens durchführen zu lassen. Die Handlungsempfehlungen der Hotelfachschule sind für die Gastronomen mit wenig Aufwand realisierbar und für den Gast sofort erkennbar. Neben schnell umsetzbaren Maßnahmen werden auch umfassendere Lösungen dargestellt.

Die folgenden Betriebe nehmen an diesem Baustein teil:


Die Handlungsempfehlungen können Sie sich direkt hier herunter laden:

Gerne schicken wir Ihnen ein kostenfreies Exemplar zu. Schreiben Sie mir einfach eine Email mit Ihren Kontaktdaten. 

3. Seminare im Bereich "Nachhaltigkeit"

Inhalt des dritten Bereiches ist die Durchführung von Seminarreihen im Bereich der Nachhaltigkeit. In diesen Seminaren erhalten Hotel- und Gastronomiebetreiber Basis-Wissen und weiterführende Informationen zu verschiedenen Aspekten der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit.

Bereits in 2013 wurden in Kooperation mit dem „Deutschen Seminar für Tourismus“ (DSFT) Seminare mit dem Schwerpunkt „Energie- und Umweltmanagement im Gastgewerbe“ erfolgreich druchgeführt.

Im September und Oktober 2014 wurden weitere Seminare erfolgreich durchgeführt.

1. Energie und Kosten sparen

Vor dem Hintergrund der politischen Zielvorstellung der bundesweit notwendigen CO2- Minderung werden Maßnahmen zur verstärkten Energieeinspar- und Effizienzstrategie sowie zum Ausbau der erneuerbaren Energien auf allen Verbrauchsebene getroffen. Dieser Prozess stellt auch eine ökonomische Chance für den Gewerbebereich dar; sind doch Energiekostenreduzierung und Klimaschutz gemeinsame Effekte dieser Umsetzungsstrategie.

Dieses Seminar möchte aufzeigen, welche große Möglichkeiten gerade im Bereich des Gastgewerbes stecken und wie diese zu heben sind. Praktische Erfahrung und der Austausch stehen im Vordergrund. Eine „Energieexperten-Tour“ durch das Tagungshotel unterstreicht dies.

Themen im Überblick

  • Welche Energiesparmaßnahmen gibt es?
  • Was rechnet sich im Bereich der Energieeinsparung?
  • Ideen und Ansätze zur eigenen Energieerzeugung
  • Energie und Umweltmanagement leicht umgesetzt.

weitere Informationen zum Programm...

Den Vortrag können Sie sich hier herunter laden .

2. Mehr Gewinn durch ökonomisches Handeln

Das Thema Nachhaltigkeit ist inzwischen auch im Bewusstsein vieler Gäste angekommen. Der Bekanntheitsgrad von nachhaltig geprägten Initiativen und Angeboten hat sich in den letzten zehn Jahren vervielfacht und hat auch die Tourismusbranche erreicht. Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts Ifop und der Accor Hospitality Germany wissen 73 Prozent der deutschen Gäste, was der Begriff bedeutet. Bei der Hotelauswahl achten 46 Prozent dieser Gäste auf die Nachhaltigkeit der Häuser. 70 Prozent könnten sich vorstellen, mehr Geld für die Übernachtung in einem nachhaltigen Hotel zu bezahlen. Welche Ansätze gibt es für Ihren Betrieb?

Themen im Überblick

  • Megatrends und Ihre Auswirkungen auf die Gastanforderung
  • Die Entdeckung der Grenzen der Natur
  • Die Unternehmung und ihre Logik
  • ökonomischer Wettbewerb um ökologischen Raum
  • Chancen für mein Unternehmen
  • Wertschätzung der betrieblichen Aktivität durch den Gast

weitere Informationen zum Programm...

Den Vortrag können Sie sich hier herunter laden .

3. Mitarbeitermotivation und –bindung zur Sicherung der Fachkräfte im eigenen Betrieb

Das Seminar vermittelt praxisnah die Kenntnisse zur erfolgreichen Mitarbeiterführung. Darin nehmen Mitarbeitergespräche einen zentralen Stellenwert ein. Sie gelingen mittels einer klaren Gesprächsstruktur und dem Einsatz von Bausteinen zur Gesprächsführung. Beide werden im Seminar praxisnah vorgestellt. Sie dienen der Mitarbeiterbindung wie auch der Motivation. Das Seminar vermittelt aktuelle Erkenntnisse der Motivationspsychologie sowie Praxistipps zur Erweiterung der persönlichen Kommunikationskompetenz.

Themen im Überblick

  • Mitarbeitergespräche – Motivation und Kommunikation
  • Möglichkeiten und Grenzen von Motivation
  • Praxis in der Gesprächsführung
  • Formate für Mitarbeitergespräche

weitere Informationen zum Programm...

Den Vortrag können Sie sich hier herunter laden .

Was passiert mit den Ergebnissen?

Aus den Erfahrungen aller drei Projektbereiche („Ökonomie“, „Ökologie“ und „Soziales“) und den Ergebnissen der Marktforschung wird ein Leitfaden entwickelt, der Handlungsempfehlungen für die Hotellerie und Gastronomie beinhaltet. Dieser Leitfaden bietet den Betrieben im Land zwischen den Meeren ab 2015 die Möglichkeit, systematisch das Thema „Nachhaltigkeit“ aufzunehmen und eine praktische Umsetzung zu vereinfachen.

Unser Anspruch ist es, einen Leitfaden mit Handlungsempfehlungen für die Hotellerie und Gastronomie zu entwickeln, der ...

…für unterschiedliche Gastronomiebetriebe und
    Hotels sinnvoll genutzt werden kann,

…die Möglichkeit gibt, systematisch an das Thema
    Nachhaltigkeit heranzutreten,

…eine praktische Umsetzung vereinfacht und

…einen Einblick in das Thema „Ökolabels“ gibt.

Fachforum "Nachhaltigkeit"

Im Frühjahr 2015 werden die Projektpartner ein Fachforum zum Thema „Nachhaltigkeit“ organisieren, bei dem der entwickelte Leitfaden der Branche präsentiert wird. Bei dieser Veranstaltung werden auch Betriebe aus dem Projekt vorgestellt, um ihre Erfahrungen bei der Umsetzung zu teilen.

Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen zum Projekt „Nachhaltigkeit in der Gastronomie und Hotellerie“ haben, können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren.

 

Zur Orientierung:

ServiceQualität Deutschland