Copyright: Getty Images

Kurs Haithabu! – Einzigartiges Rahseglertreffen vom 12. bis 15. Juli 2012 - Am Ostseefjord Schlei wird die maritime Wikingerwelt wieder lebendig

08.12.2011, Ostseefjord Schlei GmbH

Die legendären Wikinger beherrschten zwischen dem 8. und 11. Jahrhundert weite Teile Europas. Zu ihren wichtigsten Häfen und Handelszentren zählte Haithabu an der inneren Schlei. Die wikingerzeitliche Stadt war einst das Tor zur Wikingerwelt; auf dem Ostseefjord bestimmten schnelle Rahsegler mit ihren markanten Segeln das Bild. Rund 1000 Jahre später wird die maritime Welt der Wikinger wieder lebendig: Vom 12. bis 15. Juli 2012 nehmen mehr als 30 historische Rahsegler aus dem ganzen Norden mit über 200 Seeleuten Kurs auf Haithabu. Rund um das Treffen der wikingerzeitlichen Schiffe wird in der Schleiregion, in Schleswig und Haithabu ein einzigartiges maritimes Fest gefeiert: KURS HAITHABU!

Im Zentrum der spektakulären Großveranstaltung steht die Rückkehr der wikingerzeitlichen Kriegsschiffe, Frachtschiffe und Fischerboote in ihre einstige Heimat Haithabu. Schon die Anreise vieler Segelschiffe von Schleimmünde über den 42 Kilometer langen Ostseefjord Schlei nach Haithabu am 12. Juli und 13. Juli 2012 wird „Sehleute“ entlang der Schleiufer in die Wikingerzeit zurückversetzen; Flaggschiff der Parade ist die „Havhingsten“ (zu Deutsch: „Seehengst“), ein mehr als 30 Meter langes, vom Wikingerschiffmuseum Roskilde rekonstruiertes Kriegsschiff mit über 60 Mann Besatzung. Nach ihrer Ankunft am westlichen Ende der Schlei laden die Schiffsbesatzungen interessierte Gäste zu Bordbesichtigungen, zum Mitsegeln und Mitrudern ein.

Parallel zum Rahseglertreffen lässt ein großes Wikinger-Erlebnisprogramm am Wochenende 14./15. Juli 2012 die Wikingerwelt rund um Haithabu wieder lebendig werden. Im neuen Wikinger Museum Haithabu und rund um die Wikinger Häuser Haithabu im historischen Halbkreiswall am Haddebyer Noor können Besucher zwei Tage lang eintauchen in eine Hafen-, Handels- und Handwerkerwelt wie vor 1.000 Jahren: Vom Wikinger-Theater über Wikinger-Wettkämpfe und einen Wikinger-Markt bis zu einer schmackhaften Wikinger-Küche und speziellen Wikinger-Kinderaktionen reicht dabei das Programm.

So wird die Wikinger-Theatergruppe Midgaard Skalden auf der Freilichtbühne von Haithabu oberhalb des Museums ihr neues Theaterstück „Flucht nach Haithabu“ aufführen. Im Vorfeld des historischen Halbkreiswalls werden mehr als 30 Händler aus aller Herren Länder auf einem großen Markt hochwertige Waren anbieten. Rund um die Wikinger Häuser Haithabu werden Leckerbissen aus der Wikingerküche angeboten, zum Beispiel Lammfleisch vom Grill. Und kleine Besucher dürfen sich auf zahlreiche Aktivangebote vom Bogenschießen bis zum Thorshammergießen sowie auf ein Wikinger-Puppentheater freuen. Zum stimmungsvollen Finale von KURS HAITHABU! werden am 15. Juli 2012 dann viele Rahsegler zu einer großen Abschlussparade auf der Großen Breite der Schlei erwartet – und dabei die Illusion einer Zeitreise in die Wikingerwelt perfekt machen.

Aktuelle Informationen über KURS HAITHABU! finden Interessenten seit Kurzem im Internet unter www.kurs-haithabu.de.

Außerdem kann ab sofort unter der Hotlinenummer 04621/8500-56 kostenfrei ein achtseitiges Veranstaltungs-Faltblatt bestellt werden. Unter derselben Telefonnummer nimmt die Tourismusgesellschaft Ostseefjord Schlei GmbH auch Buchungen für Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen rund um das KURS HAITHABU! Wochenende entgegen.

Insgesamt möchten die Veranstalter mit KURS HAITHABU! rund 20.000 Gäste aus Nah und Fern für einen Besuch in der Welt der Wikinger begeistern. Der Zutritt zu den KURS HAITHABU! Veranstaltungsorten ist kostenfrei; für das Wikinger Museum Haithabu und die Theateraufführungen wird Eintritt erhoben. Rund um Haithabu stehen ausgeschilderte „Park-and-Ride“-Flächen mit 15-minütigem Bus-Pendelservice zum Veranstaltungsgelände bereit.

KURS HAITHABU! entstand auf Initiative des Wikingerschiff-Experten Kai Zausch. Die einzigartige Großveranstaltung wird vom Wikinger Museum Haithabu, der Gemeinde Busdorf und dem Wikingerverein Opinn Skjold organisiert und aus Mitteln der Aktivregion Schlei-Ostsee und des Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert; Projektträger ist die Gemeinde Busdorf, mit Marketing und Public Relations wurden die Ostseefjord Schlei GmbH, Schleswig, in Kooperation mit ALDO FineArts, Busdorf, beauftragt.

Statements:

„Haithabu war das Handelszentrum der Wikingerwelt. Vor 1.000 Jahren herrschte zwischen Haithabu und den anderen großen Wikingerstädten wie Birka, Roskilde oder Wollin ein reger Schiffsverkehr; die vielen im Wikinger Museum Haithabu präsentierten Funde legen davon ein spannendes Zeugnis ab. Mit dem Rahseglertreffen KURS HAITHABU! wird diese Zeit wieder lebendig.“
Prof. Dr. Claus von Carnap-Bornheim, Leitender Direktor der Stiftung Schleswig-
Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf und Direktor des Archäologischen Landesmuseums Schloss Gottorf

„Für das Rahseglertreffen könnte es keinen besseren Ort als Haithabu geben. Ich freue mich sehr, dass wir unseren Besuchern hier vor dem Hintergrund des Museums an historischer Stätte die Rückkehr der Wikingerschiffe präsentieren können. “
Ute Drews, Leiterin des Wikinger Museums Haithabu

„Die Anfahrt der vielen Rahsegler über den Ostseefjord Schlei nach Haithabu wird für die Schiffsbesatzungen wie für die Zuschauer an Land ein einzigartiges Erlebnis. Ich selbst bin vor einigen Jahren mit dem Rahsegler „Perun“ die Schlei bis Haithabu hinaufgefahren und habe die Passage durch die Wikingerwelt als besonders beeindruckend in Erinnerung.“
Kai Zausch, Projektkoordinator und Kontakter zu den Bootsmannschaften

„Herausragend an der Veranstaltung KURS HAITHABU! sind aus meiner Sicht die Einzigartigkeit des Umfelds sowie die Qualität der Zeitdarstellung und des Erlebnisangebots. Die Besucher können hier in Haithabu auf einer Zeitreise eine komplette Wikingerwelt erleben – mit wikingerzeitlichem Hafen- und Handwerkerleben, mit Markttreiben und Theater, Wettkämpfen und Turniere, Speis und Trank.“
Sven Greve, Projektkoordinator

„Die vielen Mitglieder unseres Wikingervereins werden dazu beitragen, dass die Wikingerwelt Haithabu während des Rahseglertreffens KURS HAITHABU! wieder lebendig wird.“
Harm Paulsen, Opinn Skjold e.V.

„Auf der einzigartigen Freilichtbühne oberhalb des Wikinger Museums Haithabu werden wir am KURS HAITHABU! Wochenende mehrfach unser neues Stück „Flucht nach Haithabu“ aufführen.“
Marion Höpner, Midgaard Skalden

„Es ist für mich eine Ehre und Freude, Gastgeber für eine Veranstaltung dieses Formats sein zu dürfen. Und in meiner Rolle als Projektträger bin ich sicher, dass wir die besten Projektpartner gefunden haben, damit KURS HAITHABU! zu einem Erfolg wird.“
Ralf Feddersen, Bürgermeister der Gemeinde Busdorf

„KURS HAITHABU! zählt für mich zu den herausragenden Projekten in der AktivRegion. Wenn diese Veranstaltung etabliert und in einem festen Rhythmus wiederholt werden kann, dann wird sie für die Region nachhaltig Wachstumsimpulse geben können.“
Svenja Linscheid, Regionalmanagement der AktivRegion Schlei-Ostsee e.V.

„KURS HAITHABU! zählt für mich aus touristischer Sicht zu den wichtigsten Aushängeschildern der Region Ostseefjord Schlei im Jahr 2012. Wir werden die Veranstaltung im Rahmen unserer Presse- und Marketingarbeit der nächsten Monate deshalb ins Zentrum rücken. Und ich bin fest überzeugt, dass von KURS HAITHABU! alle touristischen Anbieter wie auch die gesamte regionale Wirtschaft profitieren werden.“
Anke Lüneburg, Tourismusgesellschaft Ostseefjord Schlei GmbH

 

 

Pressekontakt

Ostseefjord Schlei GmbH
Eckhard Voß
Plessenstraße 7, 24837 Schleswig
Telefon: 04621 / 305053, Mobil: 0177/2194789
Telefax: 04621 / 850055
E-Mail: eckhard.voss@ostseefjordschlei.de
Web: www.ostseefjordschlei.de
Presseservice

Pressemappe

Ihre Pressemappe enthält zur Zeit 0 Meldungen

Pressemappe öffnen

Presse-Newsletter / Aboservice

Sie möchten unseren Pressedienst abonnieren?
Jetzt anmelden!





Zur Orientierung:

ServiceQualität Deutschland